A

Abbund
Abdichtung aus Bitumen-/Polymerbitumenbahnen
Abdichtung aus Flüssigkunststoff (FLK)
Abdichtung aus Kunststoff-/Elastomerbahnen
Abdichtung aus kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung (PMBC)
Abdichtung aus rissüberbrückender mineralischer Dichtungsschlämme (MDS)
Abdichtung befahrbarer Verkehrsflächen
Abdichtung erdüberschütteter Dachflächen
Abdichtung genutzter Dachflächen
Abdichtung nicht genutzter Dachflächen
Abdichtung von Balkonen, Loggien und Laubengängen
Abdichtungen aus Gussasphalt und Asphaltmastix
Abgasanlage
Abgasanlage, Abstände zu brennbaren Bauteilen gem. MFeuV
Abgasanlage, feuchte Betriebsweise
Abgasanlage, Feuerwiderstandsklassen
Abgasanlage, Gasdichtigkeits- oder Druckklasse
Abgasanlage, Kennzeichnung nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Kondensatbeständigkeitsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Korrosionswiderstandsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Mehrfachbelegung
Abgasanlage, Produktbezeichnung nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Rußbrandbeständigkeitsklasse nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Temperaturklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, trockene Betriebsweise
Abgasanlage, Verbindungsstück
Abgasanlage, Verifikationsklasse nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Überdruckbetrieb
Abgasleitung
Ableitfähige (antistatische) Bodenbeläge
Abluft (ABL)
Abluft-Wärmepumpe mit rekuperativem Platten-Wärmetauscher
abP, wichtige Änderungen zum 01.04.2014
Abriebsklassen nach DIN EN ISO 10545-7
Abschirmfarben
Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche
Akustik-Gipsplatten-Unterdecke mit Metall-UK
Algen- und Pilzbefall von Fassaden
Aluzaun
Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken
Anwendungsbereich Flachdachabdichtung
Anwendungsklassen gem. DIN 18531
Arbeitsstättenverordnung und Technische Regeln für Arbeitsstätten
Attika
Aufbau der Flachdachabdichtung
Aufbau eines Teppichbodens
Aufbrennsperre
Aufsetzkranz
Aufzug, elektrisch
Aufzug, hydraulisch
Aufzugskorbmaße
Aufzugsschachtmaße
Aufzugsteuerung
Aufzugstypen nach DIN EN 81-70
Aufzüge, Normen
Aufzüge, Tragfähigkeit
Ausgleichsestrich
Ausschaltung
Automatische Türsysteme, Klassifizierung nach DIN 18650-1
Automatisches Türsystem
Außenluft (AUL)
Außenmauerziegel, Toleranzen
Außenputz mit Lotuseffekt
Außenputz, Oberflächen
Außenwandschornstein, doppelschalig mit LAS
Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt
Außenwandschornstein, einwandig, ungedämmt

Abgasanlage, Mehrfachbelegung

Schemaskizze zur Mehrfachbelegung (3-fach)Schemaskizze zur Mehrfachbelegung (3-fach)

 

Viele Schornsteinsysteme haben eine Zulassung zur Mehrfachbelegung. Das bedeutet, dass an einem Zug, bzw. an einem Abgasrohr, mehrere Feuerstätten im gleichen oder in unterschiedlichen Geschossen gleichzeitig angeschlossen und betrieben werden dürfen.

 

In der Regel können bis zu drei Feuerstätten an einen Schornstein angeschlossen werden. Eine Zulassung für Mischbelegung und Überdruckbetrieb ist selten. An einem mehrfachbelegten Schornstein dürfen keine offenen Kamine angeschlossen werden.

 

Für die Mehrfachbelegung eines Schornsteins müssen gem. §7 Abs. 4 MFeuV folgende Vorgaben erfüllt sein:

 

  • Gewährleistung der Ableitung der Abgase durch passende Dimensionierung und Bauart der Anlage in jedem Betriebszustand.
  • Abgasübertragung in Räume, deren Feuerstätte gerade nicht betrieben wird, muss ausgeschlossen sein.
  • Eine Brandübertragung zwischen den Aufstellräumen muss durch selbsttätige Absperrvorrichtungen oder auf andere Art verhindert sein.
  • Das gemeinsame Abgasrohr muss aus nicht brennbaren Baustoffen bestehen.

 

Bei Anschluss von raumluftabhängigen Feuerstätten sollten gem. DIN V 18160-1 zwischen der Einleitung des untersten und des obersten Verbindungsstückes nicht mehr als 6,5 m liegen. Eine Mischbelegung ist möglich, wenn die Verbindungsstücke für feste und flüssige Brennstoffe am Abgasstutzen der Feuerstätte mindestens einen Meter senkrecht nach oben führen.

 

Ist bei der Mischbelegung eine Feuerstätte mit festen Brennstoffen angeschlossen, so müssen sämtliche Bauteile der Schornsteinanlage, auch die Verbindungsstücke der anderen Feuerstätten, für feste Brennstoffe ausgelegt sein.

 

Weiterführende Informationen: ► 140 | Schornsteinsysteme mit massiven Außenschalen, ► 141 | Außenliegende Schornsteinsysteme