A

Abbund
Abgasanlage
Abgasanlage, Abstände zu brennbaren Bauteilen gem. MFeuV
Abgasanlage, feuchte Betriebsweise
Abgasanlage, Feuerwiderstandsklassen
Abgasanlage, Gasdichtigkeits- oder Druckklasse
Abgasanlage, Kennzeichnung nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Kondensatbeständigkeitsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Korrosionswiderstandsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Mehrfachbelegung
Abgasanlage, Produktbezeichnung nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Rußbrandbeständigkeitsklasse nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Temperaturklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, trockene Betriebsweise
Abgasanlage, Verbindungsstück
Abgasanlage, Verifikationsklasse nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Überdruckbetrieb
Abgasleitung
Ableitfähige (antistatische) Bodenbeläge
Abluft (ABL)
Abluft-Wärmepumpe mit rekuperativem Platten-Wärmetauscher
abP, wichtige Änderungen zum 01.04.2014
Abriebsklassen nach DIN EN ISO 10545-7
Abschirmfarben
Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche
Akustik-Gipsplatten-Unterdecke mit Metall-UK
Algen- und Pilzbefall von Fassaden
Aluzaun
Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken
Anwendungsfall Flachdachabdichtung
Anwendungskategorien gem. DIN 18531
Arbeitsstättenverordnung und Technische Regeln für Arbeitsstätten
Attika
Aufbau der Flachdachabdichtung
Aufbau eines Teppichbodens
Aufbrennsperre
Aufsetzkranz
Aufzug, elektrisch
Aufzug, hydraulisch
Aufzugskorbmaße
Aufzugsschachtmaße
Aufzugsteuerung
Aufzugstypen nach DIN EN 81-70
Aufzüge, Normen
Aufzüge, Tragfähigkeit
Ausgleichsestrich
Ausschaltung
Automatische Türsysteme, Klassifizierung nach DIN 18650-1
Automatisches Türsystem
Außenluft (AUL)
Außenmauerziegel, Toleranzen
Außenputz mit Lotuseffekt
Außenputz, Oberflächen
Außenwandschornstein, doppelschalig mit LAS
Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt
Außenwandschornstein, einwandig, ungedämmt

Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche

Die aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche eines Rauch- und Wärmeabzugsgerätes (RWG) wird auch als AW bezeichnet und errechnet sich aus der geometrischen Öffnungsfläche Ag des RWG, z.B. einer Lichtkuppel, und dem Durchflussbeiwert cv, der die geometrische Öffnungsfläche verringert, z.B. durch Mitberücksichtigung von Einbauteilen des RWG wie Gestängen und Zylindern. Sogenannte Windleitbleche, die außen an dem RWG angebracht werden, können den Durchflussbeiwert erheblich verbessern, wodurch sich die Anzahl der benötigten RWG verringern kann. Durch Prüfzeugnisse weisen die Hersteller die im Windkanal ermittelten AW-Werte für ihre Produkte nach.

Soweit durch vorhabensbezogene Auflagen gefordert, z.B. durch eine Sonderbauverordnung, eine behördliche Auflage oder einen Brandschutznachweis, wird der für die Entrauchung erforderliche AW-Wert für ein Bauvorhaben brandlastbezogen berechnet, z.B. nach DIN 18232.

Für die Entrauchung von Treppenräumen nach den Anforderungen der Landesbauordnung erfolgt die Dimensionierung der Entrauchungsöffnung in aller Regel nicht mit der aerodynamisch wirksamen Öffnungsfläche, sondern mit der geometrischen Öffnungsfläche.

 

 

AW = Ag x cV

Einheit: m2

 

Weiterführende Informationen: ► 229 | Flachdachfenster und -lichtöffnungen