A

Abbund
Abdichtung aus Bitumen-/Polymerbitumenbahnen
Abdichtung aus Flüssigkunststoff (FLK)
Abdichtung aus Kunststoff-/Elastomerbahnen
Abdichtung aus kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung (PMBC)
Abdichtung aus rissüberbrückender mineralischer Dichtungsschlämme (MDS)
Abdichtung befahrbarer Verkehrsflächen
Abdichtung erdüberschütteter Dachflächen
Abdichtung genutzter Dachflächen
Abdichtung nicht genutzter Dachflächen
Abdichtung von Balkonen, Loggien und Laubengängen
Abdichtungen aus Gussasphalt und Asphaltmastix
Abgasanlage
Abgasanlage, Abstände zu brennbaren Bauteilen gem. MFeuV
Abgasanlage, feuchte Betriebsweise
Abgasanlage, Feuerwiderstandsklassen
Abgasanlage, Gasdichtigkeits- oder Druckklasse
Abgasanlage, Kennzeichnung nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Kondensatbeständigkeitsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Korrosionswiderstandsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Mehrfachbelegung
Abgasanlage, Produktbezeichnung nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Rußbrandbeständigkeitsklasse nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Temperaturklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, trockene Betriebsweise
Abgasanlage, Verbindungsstück
Abgasanlage, Verifikationsklasse nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Überdruckbetrieb
Abgasleitung
Ableitfähige (antistatische) Bodenbeläge
Abluft (ABL)
Abluft-Wärmepumpe mit rekuperativem Platten-Wärmetauscher
abP, wichtige Änderungen zum 01.04.2014
Abriebsklassen nach DIN EN ISO 10545-7
Abschirmfarben
Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche
Akustik-Gipsplatten-Unterdecke mit Metall-UK
Algen- und Pilzbefall von Fassaden
Aluzaun
Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken
Anwendungsbereich Flachdachabdichtung
Anwendungsklassen gem. DIN 18531
Arbeitsstättenverordnung und Technische Regeln für Arbeitsstätten
Attika
Aufbau der Flachdachabdichtung
Aufbau eines Teppichbodens
Aufbrennsperre
Aufsetzkranz
Aufzug, elektrisch
Aufzug, hydraulisch
Aufzugskorbmaße
Aufzugsschachtmaße
Aufzugsteuerung
Aufzugstypen nach DIN EN 81-70
Aufzüge, Normen
Aufzüge, Tragfähigkeit
Ausgleichsestrich
Ausschaltung
Automatische Türsysteme, Klassifizierung nach DIN 18650-1
Automatisches Türsystem
Außenluft (AUL)
Außenmauerziegel, Toleranzen
Außenputz mit Lotuseffekt
Außenputz, Oberflächen
Außenwandschornstein, doppelschalig mit LAS
Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt
Außenwandschornstein, einwandig, ungedämmt

Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken

Bei der Bewertung des Schallschutzes gewinnt die Mitbetrachtung der flankierenden Bauteile zunehmend an Bedeutung. Direkt an Wohnungstrennwände/ Geschossdecken anschließende nichttragende leichte Trennwände können deren Schalldämmmaß deutlich herabsetzen, da sie ins Schwingen geraten und dann sehr viel zusätzliche Schallenergie in die angrenzenden Räume abstrahlen.

 

Nach aktuellem Stand der Technik sollten daher die Anschlusspunkte zwischen leichten Ziegel-Trennwänden einerseits und Wohnungstrennwänden/ Geschossdecken anderseits stets schalltechnisch entkoppelt werden. Dies kann an den oberen und seitlichen Anschlüssen z.B. mithilfe weicher Trennprofile erfolgen, die verschiedene Hersteller hierzu anbieten. Am unteren Anschluss erfolgt die Entkopplung z.B. durch Einlage einer besandeten Bitumenbahn (Bahnenbreite ≥ Trennwandbreite einschl. Putz) als Trennschicht zwischen Rohdecke und leichter Trennwand.

 

Trennwand nicht entkoppelt     Trennwand entkoppelt

  1. Entkopplung, z.B. über zugelassenes Kunststoffprofil

 

Weiterführende Informationen: ► 110 | Stahlbetondecken, ► 111 | Ziegeldecken► 113 | Decken in Stahlverbundbauweise, ► 130 | Ziegel-Innenwände