A

Abbund
Abgasanlage
Abgasanlage, Abstände zu brennbaren Bauteilen gem. MFeuV
Abgasanlage, feuchte Betriebsweise
Abgasanlage, Feuerwiderstandsklassen
Abgasanlage, Gasdichtigkeits- oder Druckklasse
Abgasanlage, Kennzeichnung nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Kondensatbeständigkeitsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Korrosionswiderstandsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Mehrfachbelegung
Abgasanlage, Produktbezeichnung nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Rußbrandbeständigkeitsklasse nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Temperaturklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, trockene Betriebsweise
Abgasanlage, Verbindungsstück
Abgasanlage, Verifikationsklasse nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Überdruckbetrieb
Abgasleitung
Ableitfähige (antistatische) Bodenbeläge
Abluft (ABL)
Abluft-Wärmepumpe mit rekuperativem Platten-Wärmetauscher
abP, wichtige Änderungen zum 01.04.2014
Abriebsklassen nach DIN EN ISO 10545-7
Abschirmfarben
Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche
Akustik-Gipsplatten-Unterdecke mit Metall-UK
Algen- und Pilzbefall von Fassaden
Aluzaun
Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken
Anwendungsfall Flachdachabdichtung
Anwendungskategorien gem. DIN 18531
Arbeitsstättenverordnung und Technische Regeln für Arbeitsstätten
Attika
Aufbau der Flachdachabdichtung
Aufbau eines Teppichbodens
Aufbrennsperre
Aufsetzkranz
Aufzug, elektrisch
Aufzug, hydraulisch
Aufzugskorbmaße
Aufzugsschachtmaße
Aufzugsteuerung
Aufzugstypen nach DIN EN 81-70
Aufzüge, Normen
Aufzüge, Tragfähigkeit
Ausgleichsestrich
Ausschaltung
Automatische Türsysteme, Klassifizierung nach DIN 18650-1
Automatisches Türsystem
Außenluft (AUL)
Außenmauerziegel, Toleranzen
Außenputz mit Lotuseffekt
Außenputz, Oberflächen
Außenwandschornstein, doppelschalig mit LAS
Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt
Außenwandschornstein, einwandig, ungedämmt

Attika

Als Attika wird in der modernen Architektur eine Aufkantung des Dachrandes bezeichnet, die insbesondere beim Flachdach üblich ist. Die Attika ist so weit hochzuführen, dass die in der Fachregel für Abdichtungen festgelegten Mindesthöhen für das Hochführen der Abdichtung über die Belagsoberfläche eingehalten werden können. Diese betragen:

  • bei Dachneigungen bis 5° (Flachdach): mindestens 10 cm
  • bei Dachneigungen über 5° (Steildach): mindestens 5 cm

Bei einem Dach mit umlaufender Attika muss mindestens ein Notüberlauf bzw. –ablauf vorgesehen werden, um einen Rückstau von Oberflächenwasser bis zur Attikahöhe ausschließen zu können, für den in der Regel weder das Dachtragwerk (statisch), noch die Abdichtung (Lastfall drückendes Wasser) ausgelegt ist.

 

Weiterführende Informationen: ► 220 | Flachdach - Dämmung, ► 221 | Flachdach - Dampfbremse und Dampfsperre, ► 222 | Abdichtung Flachdach aus Bitumen-/ Polymerbitumenbahnen, ► 223 | Abdichtung Flachdach aus Kunststoff-/ Elastomerbahnen