A

Abbund
Abgasanlage
Abgasanlage, Abstände zu brennbaren Bauteilen gem. MFeuV
Abgasanlage, feuchte Betriebsweise
Abgasanlage, Feuerwiderstandsklassen
Abgasanlage, Gasdichtigkeits- oder Druckklasse
Abgasanlage, Kennzeichnung nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Kondensatbeständigkeitsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Korrosionswiderstandsklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Mehrfachbelegung
Abgasanlage, Produktbezeichnung nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Rußbrandbeständigkeitsklasse nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, Temperaturklassen nach DIN V 18160-1
Abgasanlage, trockene Betriebsweise
Abgasanlage, Verbindungsstück
Abgasanlage, Verifikationsklasse nach DIN EN 1856 (Metallabgasanlagen)
Abgasanlage, Überdruckbetrieb
Abgasleitung
Ableitfähige (antistatische) Bodenbeläge
Abluft (ABL)
Abluft-Wärmepumpe mit rekuperativem Platten-Wärmetauscher
abP, wichtige Änderungen zum 01.04.2014
Abriebsklassen nach DIN EN ISO 10545-7
Abschirmfarben
Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche
Akustik-Gipsplatten-Unterdecke mit Metall-UK
Algen- und Pilzbefall von Fassaden
Aluzaun
Anschluss leichter Ziegel-Trennwände an Wohnungstrennwände und Geschossdecken
Anwendungsfall Flachdachabdichtung
Anwendungskategorien gem. DIN 18531
Arbeitsstättenverordnung und Technische Regeln für Arbeitsstätten
Attika
Aufbau der Flachdachabdichtung
Aufbau eines Teppichbodens
Aufbrennsperre
Aufsetzkranz
Aufzug, elektrisch
Aufzug, hydraulisch
Aufzugskorbmaße
Aufzugsschachtmaße
Aufzugsteuerung
Aufzugstypen nach DIN EN 81-70
Aufzüge, Normen
Aufzüge, Tragfähigkeit
Ausgleichsestrich
Ausschaltung
Automatische Türsysteme, Klassifizierung nach DIN 18650-1
Automatisches Türsystem
Außenluft (AUL)
Außenmauerziegel, Toleranzen
Außenputz mit Lotuseffekt
Außenputz, Oberflächen
Außenwandschornstein, doppelschalig mit LAS
Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt
Außenwandschornstein, einwandig, ungedämmt

Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt

Außenwandschornstein, doppelwandig, gedämmt

 

Außenwandschornstein, der aufgrund einer mineralischen Dämmschicht um das Abgasrohr als „doppelwandig“ bezeichnet wird. Die Dämmschicht ist ihrerseits nach außen mit einem metallischen Rohr ummantelt, zumeist aus hochwertigem Edelstahl. In der Regel wird der Schornstein entlang der Fassade über Dach geführt.

 

Der doppelwandige Schornstein ist in Deutschland der vorherrschende Außenwandschornstein im Wohnungs- und Gewerbebau. Die Wärmedämmung verhindert die Auskühlung der Abgase, was den Zug verbessert und die Kondensatmenge reduziert. Dies macht den Schornstein trotz seiner Lage außerhalb des Gebäudes relativ unabhängig von der Außentemperatur. Der doppelwandige Schornsteintyp ist insbesondere für Feuerstätten mit raumluftabhängigem Betrieb geeignet, da das System keine generelle Verbrennungsluftzuführung über den Schornstein bietet. Allerdings ist eine Zuluftansaugung über Luftöffnungen im Bereich der Konsole oder des noch außenliegenden Verbindungsstückes in den Systemen vieler Hersteller möglich.

 

Doppelwandige Außenschornsteine sind prinzipiell für alle Brennstoffe, sowohl im Unterdruck- wie auch Überdruckbetrieb geeignet. Sie benötigen jedoch dementsprechende bauaufsichtliche Zulassungen.

 

Weiterführende Informationen: ► 141 | Außenliegende Schornsteinsysteme