B

Balkenschichtholz
Basalt
Bauarten von Rohdecken, Klassifizierung gem. DIN 4102-4
Bauarten, Verwendbarkeitsnachweis und Übereinstimmungsnachweis
Bauholz, Bezeichnungen
Bauholz, Formate
Bauphysik (über u-wert.net)
Bauprodukte, Verwendbarkeitsnachweis und Übereinstimmungsnachweis
Bauregelliste
Baustoffklasse nach DIN 4102-1
Bauteildicken nach wu-Richtlinie
Bauteile Holzdachstuhl
Bauvertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch ab 01.01.2018
Befestigungsverfahren für bituminöse Abdichtungsbahnen
Befestigungsverfahren für Kunststoff-/ Elastomerabdichtungsbahnen
Begehung/ höhere Belastung Estrich
Behelfsdeckung
Bemessungswasserstand
Bemessungswert der Druckspannung einer Flachdach-Dämmung
Bentonit-Flächenabdichtung, dreilagig
Bentonit-Flächenabdichtung, einlagig
Bentonit-Flächenabdichtung, zweilagig
Beplankung mit Gipsplatten und Gipsfaserplatten
Berechnungsregenspende
Betondeckung
Betonsteinpflaster
Bettenaufzüge
Bewegungsfugen bei Abdichtungen
Bewegungsfugen im Bodenaufbau
Bewehrung, schlaff und vorgespannt
Bewehrung, Stahlbeton
Bezeichnung eines Kalksandsteines gem. DIN V 106
Biberschwanzziegel
Bischofsmütze
Bitumen-/ Polymerbitumen-Dachdichtungsbahn
Bitumen-Schweißbahn
Blockbauweise, mehrlagig stehend
Blockziegel
Blower-Door-Test
Bodenausgleich unter Fertigteilestrichen
Bodenbeläge auf Fertigteilestrichen
Bodenbeläge mit Pol
Bodenbeläge ohne Pol
Bodenfeuchte nach DIN 18533-1
Brandbarriere, WDVS
Brandmelder (Sturzmelder und Deckenmelder) bei Türfeststellanlagen
Brandriegel, WDVS
Brandsperre, horizontal
Brandsperre, vertikal
Brandverhalten, Klasse nach DIN EN 13501-1
Brandverhalten, Klasse nach DIN EN 13501-1 für Bodenbeläge
Brennstoffe
Brettschichtholz (BSH)
Brettschichtholz, Qualitäten
Brettsperrholzbauweise
Brettstapelplatte
BUS (Binary Unit System)
Busch-Einfriedung
Busteilnehmer

Bentonit-Flächenabdichtung, dreilagig

Bentonit-Flächenabdichtung, dreilagig

 

Dreilagige Abdichtungsbahn zur Abdichtung von erdberührten Stahlbetonbauteilen bestehend aus einer Bentonit-Abdichtung, einer PE-Abdichtung und einem Radon-/ Wurzelschutz aus PE-Gewebe.

 

Die Bentonit-Abdichtung basiert auf dem natürlichen Tonmineral Natriumbentonit, das als Granulat unverschieblich in ein geotextiles Trägergewebe eingewebt oder mit diesem vernadelt ist. Es wirkt additiv zur Kunststoff-Abdichtung. Erst bei Versagen der äußeren Kunststoffschicht tritt die Aktivierung des Bentonits ein, was durch Kontakt des Granulats mit der eindringenden Feuchtigkeit erfolgt. Durch den dabei entstehenden Quelldruck im Bentonit dichtet die Abdichtungsbahn bei gleichzeitigem Anpressdruck von außen (z.B. durch Erdreich, Auflast) zum Beton hin ab. Dieser Zustand der Hydratation hält auch bei Austrocknung der Abdichtungsumgebung an. Den beiden Abdichtungsebenen schließt sich wasserseitig ein PE-beschichtetes Gewebe zum Schutz gegen Durchwurzelung und als Radonsperrschicht an.

 

Mehrlagige Abdichtungsbahnen bieten gegenüber einschichtigen Systemen eine zusätzliche Sicherheit gegen eindringende Feuchtigkeit und bieten darüber hinaus durch die dritte Lage auch Schutz gegen weitere Einflüsse. Sie können unterhalb des Geländes horizontal und vertikal eingebaut werden, meist auch ohne Frischbetonverbund. Das bedeutet, dass die Bahnen auch für den Sanierungsfall geeignet sind. Bentonit-Abdichtungen wurden insbesondere für Wasserbelastungen aus aufstauendem Sickerwasser und drückendem Grundwasser entwickelt. Während diese Technik im Erd-, Deponie- und Tiefbau seit Jahrzehnten verankert ist, wird sie im Bereich der erdberührten Gebäudeabdichtung erst in den letzten Jahren im Rahmen der sog. Braunen Wanne eingesetzt. Der Einsatz von mehrlagigen Bentonit-Abdichtungssystemen ist auch im fließenden Grundwasser möglich, da hier ein Auswaschen des Bentonits durch die wasserseitige Kunststoffschicht nicht möglich ist.

 

Weiterführende Informationen:107 | Abdichtung – Braune Wanne