B

Balkenschichtholz
Basalt
Bauarten von Rohdecken, Klassifizierung gem. DIN 4102-4
Bauarten, Verwendbarkeitsnachweis und Übereinstimmungsnachweis
Bauholz, Bezeichnungen
Bauholz, Formate
Bauphysik (über u-wert.net)
Bauprodukte, Verwendbarkeitsnachweis und Übereinstimmungsnachweis
Bauregelliste
Baustoffklasse nach DIN 4102-1
Bauteildicken nach wu-Richtlinie
Bauteile Holzdachstuhl
Bauvertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch ab 01.01.2018
Befestigungsverfahren für bituminöse Abdichtungsbahnen
Befestigungsverfahren für Kunststoff-/ Elastomerabdichtungsbahnen
Begehung/ höhere Belastung Estrich
Behelfsdeckung
Bemessungswasserstand
Bemessungswert der Druckspannung einer Flachdach-Dämmung
Bentonit-Flächenabdichtung, dreilagig
Bentonit-Flächenabdichtung, einlagig
Bentonit-Flächenabdichtung, zweilagig
Beplankung mit Gipsplatten und Gipsfaserplatten
Berechnungsregenspende
Betondeckung
Betonsteinpflaster
Bettenaufzüge
Bewegungsfugen bei Abdichtungen
Bewegungsfugen im Bodenaufbau
Bewehrung, schlaff und vorgespannt
Bewehrung, Stahlbeton
Bezeichnung eines Kalksandsteines gem. DIN V 106
Biberschwanzziegel
Bischofsmütze
Bitumen-/ Polymerbitumen-Dachdichtungsbahn
Bitumen-Schweißbahn
Blockbauweise, mehrlagig stehend
Blockziegel
Blower-Door-Test
Bodenausgleich unter Fertigteilestrichen
Bodenbeläge auf Fertigteilestrichen
Bodenbeläge mit Pol
Bodenbeläge ohne Pol
Bodenfeuchte nach DIN 18533-1
Brandbarriere, WDVS
Brandmelder (Sturzmelder und Deckenmelder) bei Türfeststellanlagen
Brandriegel, WDVS
Brandsperre, horizontal
Brandsperre, vertikal
Brandverhalten, Klasse nach DIN EN 13501-1
Brandverhalten, Klasse nach DIN EN 13501-1 für Bodenbeläge
Brennstoffe
Brettschichtholz (BSH)
Brettschichtholz, Qualitäten
Brettsperrholzbauweise
Brettstapelplatte
BUS (Binary Unit System)
Busch-Einfriedung
Busteilnehmer

Brandmelder (Sturzmelder und Deckenmelder) bei Türfeststellanlagen

Feststellanlagen (und dementsprechend auch Freilauftürschließer und Türantriebe mit einer Feststellfunktion) an Brandschutztüren (Feuerschutz- bzw. Rauchschutztüren) müssen im Gefahrenfall das Türelement bestimmungsgemäß automatisch schließen. Hierzu werden Brandmelder erforderlich, im Regelfall für die Brandkenngröße Rauch. Bei Feststellanlagen für Abschlüsse in Rettungswegen sind zwingend Rauchmelder zu verwenden. Nach ihrer Position werden dabei Sturzmelder und Deckenmelder unterschieden -  Sturzmelder sind bei manchen Systemen bereits in die Feststellanlage integriert, sofern diese im Sturzbereich angeordnet ist. In Abhängigkeit von der Einbausituation werden zusätzliche Deckenmelder erforderlich:

 

Brandmelder (Sturzmelder und Deckenmelder) bei Türfeststellanlagen

SM= Sturzmelder; DM = Deckenmelder

 

Vorausgehende Skizze dient als Orientierungshilfe, die tatsächliche Art, Zahl und Anordnung erforderlicher Brandmelder ergibt sich aus der Zulassungsbescheinigung der jeweiligen Feststellanlage. In bestimmten Fällen kann dabei im Fall 2a der Sturzmelder entfallen. Bei Öffnungsbreiten über 4 m werden weitere Brandmelder erforderlich.

Als Deckenunterfläche, an die die Deckenmelder zu montieren sind, gilt die Rohdecke oder, falls vorhanden, eine geschlossene abgehängte Decke. Bei rauchdurchlässigen Unterdecken ist ebenfalls die Rohdecke die relevante Deckenunterfläche.

 

Weiterführende Informationen:447 | Türschließer, Feststellanlagen und Türantriebe