E

Edelputz
Eignung von Flachdach-Dämmungen für verschiedene Dachkonstruktionen
Einbaubereiche gem. DIN 4103-1
Einbauhöhe von Fenstern
Einbautiefe der Perimeterdämmung
Einbindung einer Ziegel-Trennwand in eine Ziegel-Außenwand
Einbruchsschutz gem. DIN EN 1627 bei Trockenbauwänden
Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)
Einsteckschloss mit Panikfunktion B, C, D, E
Eintauchtiefe der Abdichtung
Eintauchtiefe der Perimeterdämmung
Einwirkungsklassen gem. DIN 18531
Eisspeicher-Wärmepumpe
Elastische Bodenbeläge, Regelwerke
Elastische Fassadenfarben
Elastomer-Bodenbelag
Elektrisches Verriegelungssystem
Elektro-Hausanschluss für Wohngebäude
Elektro-Leitungsnetz für Wohngebäude
Elektro-Verbrauchsinstallationen für Wohngebäude
Elektro-Zubehör für Wohngebäude
Elementdecke
Elementwand (Doppelwand)
Engobe
Enthalpiewärmetauscher
Erd-Wärmepumpe, Erdwärmekorb
Erd-Wärmepumpe, Flächenkollektor
Erd-Wärmepumpe, Grabenkollektor
Erd-Wärmepumpe, Ringgrabenkollektor
Erd-Wärmepumpe, Soleflüssigkeit
Erd-Wärmepumpe, Spiralsonden
Erdkollektor-Wärmepumpe
Erdreich-Luft-Wärmeübertrager
Erdreich-Sole-Wärmeübertrager
Erdsonden-Wärmepumpe
Erdung
Estrich einschichtig/ mehrschichtig
Estrich, Arbeitsfuge
Estrich, Bewehrung
Estrich, Fugenausbildung
Estrich, Randfuge
Estrich, Scheinfuge
Estrichbeschleuniger und Schnellestrich
Estrichbezeichnung nach DIN 18560
Estrichdicke
Estrichfreies Bodensystem mit EPS
Estrichfreies Bodensystem mit Holzspanplatten
Estrichfreies Bodensystem mit Holzwerkstoffplatten
Estrichfreies Bodensystem mit Karton und Quarzsand
Estrichfreies Bodensystem mit zementgebundenen Spanplatten
Expandierter Polystyrolschaum (EPS)
Expositionsklasse nach DIN EN 206-1
Extensive Begrünung
Extrudierter Polystyrolschaum (XPS)

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG)

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht aus einer einzelnen wärmebehandelten Scheibe, die kurzeitig stark erhitzt und anschließend schnell wieder abgekühlt wird. Hierdurch entstehen zwischen Kern und Oberfläche dauerhaft unterschiedliche Spannungsverhältnisse. Die Stoß- und Schlagfestigkeit ist gegenüber „normalem“ Glas (Floatglas) erhöht. Vor allem unterscheidet sich ESG jedoch beim Zerbrechen dadurch, dass es in sehr kleine Scherben mit stumpferen Bruchkanten zerfällt die ein deutlich geringeres Verletzungsrisiko darstellen.

 

Für viele Anwendungsfälle, so auch bei der Verwendung von Glas als Bekleidung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade (VHF), ist daher Sicherheitsglas in Form von ESG vorgeschrieben. ESG muss bereits vor der beschriebenen Wärmebehandlung auf das endgültige Einbaumaß geschnitten werden, einschließlich aller ggf. erforderlichen Aussparungen/ Bohrungen, da eine nachträgliche zerstörungsfreie Bearbeitung nicht mehr möglich ist.

 

Weiterführende Informationen: 300 | Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF)