F

Fachwerkträger
Farben mit Nano-Struktur
Farbtonbeständigkeit von Fassadenfarben
Faserbeton
Faserbewehrung, Beton
Feinsteinzeug
Fenster, Bautiefe
Fenster, Linearer Wärmedurchgangskoeffizient ψg
Fenster, Uf-Wert
Fenster, Ug-Wert
Fenster, Uw-Wert
Fensterintegriertes Lüftungsgerät mit Kreuzgegenstrom-WT
Fensterteile, Bezeichnungen
Fertigteildecke in Vollmontage
Fertigteilestrich aus Gipsfaserplatten
Fertigteilestrich aus Gipsplatten
Fertigteilestrich aus Holzspanplatten
Fertigteilestrich aus Holzwerkstoffplatten
Fertigteilestrich aus Karton/ Quarzsand
Fertigteilestrich aus zementgebundenen Leichtbetonplatten
Fertigteilestrich aus zementgebundenen Spanplatten
Fertigteilestrich aus Ziegelelementen
Fertigteilestrich mit Fußbodenheizung
Feststellanlage
Feuchtevariable Dampfbremse
Feuchtraumeignung Estrich
Feuchtraumeignung, Innenfarben
Feuerstätte, raumluftabhängige
Feuerstätte, raumluftunabhängige
Feuerwehraufzüge
Feuerwiderstandsfähigkeit der Deckenbekleidung/ Unterdecke
Feuerwiderstandsfähigkeit nichttragender Innenwände
Filterschicht, Gründach
Filterstabilität
First
Flachdach, Definition
Flachdach-Dämmung aus EPS
Flachdach-Dämmung aus Mineraldämmplatten
Flachdach-Dämmung aus PUR, alukaschiert
Flachdach-Dämmung aus PUR, ohne Kaschierung
Flachdach-Dämmung aus Schaumglas
Flachdach-Dämmung aus Steinwolle
Flachdach-Dämmung aus Steinwolle-Metalldach-Dämmplatten
Flachdach-Dämmung aus XPS
Flachdachfenster
Flachdachziegel
Flachpressplatte, mineralisch gebunden
Flachstahlschloss
Fliesenspiegel
Flockbodenbelag
Fluchttürhaube
Fluchtwegabmessungen nach Arbeitsstättenrecht
Flächengewicht Gründach
Fogging
Fortluft (FOL)
Freilauftürschließer
Frischbetonverbund
Frostschirm
Frostschürze
Fugenausbildung bei Fertigteilestrichen
Fugenbreiten keramischer Beläge nach VOB C DIN 18352
Fundamenterder, Einbaubeispiele
Funktionspotentialausgleich
Funktionsschichten, Gründach
Funktionsweise der interaktiven Bauteiltabelle
Funktionsweise Wärmepumpe

Feuerwiderstandsfähigkeit nichttragender Innenwände

Damit ein Bauteil die gemäß Landesbauordnung oder ergänzenden Rechtsvorschriften (z.B. einer Garagenverordnung oder einer Sonderbauverordnung) gestellten Anforderungen an die Feuerwiderstandsfähigkeit als raumabschließendes Bauteil nachweislich erfüllen kann, muss es entweder nach deutscher (DIN 4102) oder europäischer Norm (DIN EN 13501) klassifiziert sein, bei nichttragenden Innenwänden wie folgt:

 

 

Anforderung, z.B. nach Landesbauordnung:

Feuerwiderstandsklasse nach DIN 4102-2 (Kurzzeichen):

Feuerwiderstandsklasse nach DIN EN 13501-2 für nichttragende Innenwände (Kurzzeichen):

feuerhemmend

F30-B

EI 30

hochfeuerhemmend

F60-AB

EI 60, zusätzlich in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen*

hochfeuerhemmend, auch unter zusätzlicher mechanischer Beanspruchung

F60-AB, mit zusätzlich gem. DIN 4102-3 nachgewiesenem Widerstand gegen Stoßbeanspruchung, „F60-AB+M“

EI 60-M, zusätzlich in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen*

feuerbeständig

F90-AB

EI 90, zusätzlich in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen

feuerbeständig, auch unter zusätzlicher mechanischer Beanspruchung, und aus nichtbrennbaren Baustoffen (Brandwand)

F90-A, mit zusätzlich gem. DIN 4102-3 nachgewiesenem Widerstand gegen Stoßbeanspruchung, „F90-AB+M“

EI 90-M, zusätzlich vollständig aus nichtbrennbaren Baustoffen

Legende:

F30/ F60/ F90: nachgewiesene Feuerwiderstandsdauer in Minuten

A: Bauteile aus nichtbrennbaren Baustoffen

B: Bauteile aus brennbaren Baustoffen

AB: Bauteile in den wesentlichen Teilen aus nichtbrennbaren Baustoffen

E: Raumabschluss

I:  Wärmedämmung bei einseitiger Brandbeanspruchung

30/ 60/ 90: nachgewiesene Feuerwiderstandsdauer in Minuten

M: Widerstand gegen Stoßbeanspruchung

 

*alternativ ist auch eine Ausführung mit Trennwänden möglich, deren tragende und aussteifende Teile aus brennbaren Baustoffen (z.B. Holz) bestehen, wenn diese eine Bekleidung aus nichtbrennbaren Baustoffen (Brandschutzbekleidung) haben, deren Brandschutzvermögen zusätzlich zur Feuerwiderstandsfähigkeit nachgewiesen und nach DIN EN 13501-2 mit K2 60 klassifiziert ist (vgl. Anlage 0.1.2 zur Bauregelliste A Teil 1 in Verbindung mit der jeweiligen Landesbauordnung).

 

Die Angaben gelten sinngemäß auch für die Klassifizierung von Vorsatzschalen und Schachtwänden. Insbesondere bei Schachtwänden ist zusätzlich zu prüfen, ob die Klassifizierung der jeweiligen Bauprodukte/ Bauarten von beiden Seiten (bei Brandbeanspruchung von der Raum- und von der Schachtseite) gilt, soweit dies im Einzelfall erforderlich ist.

 

Weiterführende Informationen: 420 | Trockenbauwände, 421 | Trockenputze, Vorsatzschalen und Schachtwände