Granit

Granit

 

Granit ist ein Tiefengestein (Plutonit), das im Wesentlichen aus Feldspat, Quarz und Glimmer besteht. Es ist durch die Erstarrung von Magma in einer Tiefe von mehr als 2000 m unter der Erdoberfläche entstanden. Granit ist ein weltweit häufig vorkommendes Gestein, das in Blöcken abgebaut wird und keine Schichtung aufweist.

 

Optik: In der Regel mittel- bis grobkörnig mit homogener Struktur, wobei es Granite gibt, deren Kristalle in etwa von gleicher Größe sind, während die Kristalle anderer Sorten ungleichkörnig sind. Sein Farbspektrum reicht sowohl von hellgrau bis bläulich und grünlich, als auch in Abhängigkeit von der Zusammensetzung von rötlich bis gelblich.

 

Eigenschaften: Granit gilt als Hartgestein und eignet sich aufgrund seiner Härte und Wetterbeständigkeit hervorragend für den Außenbereich. Granit gilt als beständig gegenüber Tausalz, Frost und Säure. Er ist unempfindlich gegenüber Farbabrieb, ist schleif- und polierbar.

 

Verwendung im Bauwesen: Gehweg-/ Gartenplatten, Pflaster- und Bordsteine, Fassadenbekleidungen, Dachschindeln, Wand- und Bodenbeläge im Innenbereich, Küchenarbeitsplatten, Schottermaterial, Denkmäler und Brunnen.

 

Beispiele für bekannte Granitsorten: Flossenbürger Granit, Tittlinger Granit, Kösseine-Granit.

 

Weiterführende Informationen:610 | Naturstein-Plattenbeläge ►612 | Pflasterbeläge

 

Bild: Kerana - Keramik- und Natursteinhandel GmbH