H

Haftbrücke
Hallendach
Hanffaserdämmplatte
Harzkompositplatte, faserverstärkt
Haustrennwände
HBV-Schubverbinder
HD-Ziegel nach DIN 105-100, Bezeichnung
HD-Ziegel, Definition
Hecke
Hellbezugswert
Hochdrucklaminatplatte (HPL-Platte)
Hohlboden mit Klimafunktion
Hohlböden nach DIN EN 13213
Hohlfalzziegel
Hohlplatte
Hohlsteindecke
Holz-Aluminium-Fenster, hochdämmend
Holz-Aluminium-Fenster, nur mit Flügelschale
Holz-Aluminium-Fenster, Standard
Holz-Beton-Verbundbau, Verbundmittel
Holz-Beton-Verbunddecke aus Brettstapelplatte und Ortbeton
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Elementdecke
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Ortbeton
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Ortbeton zwischen den Balken
Holz-Beton-Verbundträger
Holz-Deckenbekleidung oder Unterdecke, durchgehend geschlossen
Holz-Doppelständerwand
Holz-Einfachständerwand
Holz-Einfachständerwand mit Vorsatzkonstruktion
Holz-Einlege-Decke
Holz-Lamellen-Decke
Holz-Paneel-Decke
Holz-Profilbretter-Fassade
Holz-Waben- und Gitterdecke
Holzbretter-Fassade
Holzfaserdämmplatte
Holzfaserflocken
Holzfassade, Anordnung
Holzfassade, Oberflächenbehandlung
Holzfenster, Bezeichnung der Rahmenprofile
Holzfenster, historisch
Holzfenster, hochdämmend
Holzfenster, Standard
Holzfensterprofil, Fachbegriffe
Holzfensterprofil, Kurzzeichen
Holzfeuchte nach DIN EN 1995-1-1
Holzfußboden, Erscheinungsklassen
Holzfußboden, Härtegrade nach Brinell
Holzinnentüren, Aufbau des Türblattes
Holzinnentüren, Kantenausbildung
Holzinnentüren, Oberflächen des Türblattes
Holzleisten-Fassade
Holzpellets, Gefahr durch Kohlenmonoxid
Holzpflaster
Holzplatten-Fassade
Holzrahmentür
Holzschindel-Fassade
Holzständerwände mit Brandschutzanforderungen
Holztürblatt mit Röhrenspaneinlage
Holztürblatt mit Röhrenspanstegen
Holztürblatt mit Spezialfüllung
Holztürblatt mit Vollspaneinlage
Holztürblatt mit Wabenfüllung
Holzwand-Einfriedung
Holzzaun
HomeMatic
HPL-Platten-VHF
Hublift

Hecke

Hecke

Hecken sind zur Grundstückseinfriedung meist günstiger als Gartenmauern und können einen natürlichen Sichtschutz bilden. Sie zählen zwar nicht zu den baulichen Anlagen, ihre Größe und Gestaltung wird aber oft in Bebauungsplänen, örtlichen Einfriedungssatzungen oder Nachbarrechtsgesetzen vorgeschrieben. Die Größe, Farbe und Form einer Hecke wird bestimmt durch die gewählte Pflanzenart. Schnell wachsende Pflanzen bilden schnell einen geschlossenen Sichtschutz, müssen aber oft zweimal im Jahr geschnitten werden. Bei langsam wachsenden Arten kann es mehrere Jahre dauern, bis sich die Hecke schließt und die gewünschte Höhe erreicht ist. Es ist auch darauf zu achten, dass manche Heckenpflanzen im Winter ihr Laub verlieren, wodurch in dieser Jahreszeit kein Sichtschutz gegeben ist. Für die Wahl der richtigen Heckenpflanze ist zudem wichtig, ob der Standort für die Pflanze geeignet ist und ob die Pflanze giftige Bestandteile oder besondere Anforderungen hat.

Eine Auswahl typischer Heckenpflanzen:

Bezeichnung Wuchshöhe

Wuchs-geschwindig-
keit

Standort immer-
grün
giftig Besonderheit

Abendländischer Lebensbaum (= "Thuje")

(Thuja occidentalis)

  2 - 4m

schnell sonnig, humusreiche, gut durchlüftete Böden, mäßig feucht, keine Trockenheit oder Staunässe ja ja preiswert, dichte Wuchsform, bei falschem Standort anfällig für Pilzkrankheiten

Buchsbaum

(BuxusSempervirenes)

≤ 1m (-2m)

sehr langsam sonnig und schattig, humusreiche, gut durchlüftete Böden, nicht zu trocken ja ja

starker Rückschnitt möglich
hohe, dichte Hecken brauchen sehr lange

Eibe

(Taxus baccata)

1 - 4m

langsam sonnig und schattig, auch durchwurzelte Böden, nicht zu trocken ja ja starker Rückschnitt möglich

Hainbuche (=Weißbuche)

(Carpinusbetulus)

1,5 - 4m

schnell sonnig und schattig, verträgt zeitweise Trockenheit und Staunässe nein nein durch Ungiftigkeit und Anspruchslosigkeit sehr beliebt für öffentliche Bereiche

Kirschloorbeer

(Prunus laurocerasus)

1 - 2m schnell sonnig und schattig, auch durchwurzelte Böden, verträgt Trockenheit ja ja mediterran, Zuschnitt mit Hand-Heckenschere, breiter Wuchs

Liguster

(Ligustrum vulgare)

1 - 3m

schnell sonnig und schattig, anspruchslos teils ja preiswert, Vogelnistplatz, bildet Ausläufer, dichtes Wurzelwerk

Rotbuche

(Fagus sylvatica)

1,5 - 5m schnell sonnig und schattig, nährstoffreiche Böden, nicht zu trocken, keine Staunässe nein gering

Laub bleibt auch im Winter lange hängen, schmale, hohe Hecken möglich, auch als rotblättrige Sorte

Scheinzypresse

(Chamaecyparislawsoniana)

2 - 4m schnell sonnig bis halbschattig, gut durchlüftete Böden, mäßig feucht, keine Trockenheit oder Staunässe ja ja ähnlich Thuje, frost- und windempfindlich, Sortenvielfalt in verschiedenen Farbtönen

Stechpalme (=Winterbeere, Christdorn)

(Ilex aquifolium)

1 - 2m

langsam halbschattig, humusreiche, gut durchlüftete Böden, ja gering teuer, dornig, frostempfindlich, Zuschnitt mit Hand-Heckenschere

Thunberg-Berberitze

(Berberisthunbergii)

1 - 1,5m langsam sonnig, humusreiche,  nicht zu trockene Böden nein nein

Früchte essbar, dornig,
auch als rotblättrige Sorte

 

Weiterführende Informationen: 620 | Einfriedungen