H

Haftbrücke
Hallendach
Hanffaserdämmplatte
Harzkompositplatte, faserverstärkt
Haustrennwände
HBV-Schubverbinder
HD-Ziegel nach DIN 105-100, Bezeichnung
HD-Ziegel, Definition
Hecke
Hellbezugswert
Hochdrucklaminatplatte (HPL-Platte)
Hohlboden mit Klimafunktion
Hohlböden nach DIN EN 13213
Hohlfalzziegel
Hohlplatte
Hohlsteindecke
Holz-Aluminium-Fenster, hochdämmend
Holz-Aluminium-Fenster, nur mit Flügelschale
Holz-Aluminium-Fenster, Standard
Holz-Beton-Verbundbau, Verbundmittel
Holz-Beton-Verbunddecke aus Brettstapelplatte und Ortbeton
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Elementdecke
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Ortbeton
Holz-Beton-Verbunddecke aus Holzbalkenlage und Ortbeton zwischen den Balken
Holz-Beton-Verbundträger
Holz-Deckenbekleidung oder Unterdecke, durchgehend geschlossen
Holz-Doppelständerwand
Holz-Einfachständerwand
Holz-Einfachständerwand mit Vorsatzkonstruktion
Holz-Einlege-Decke
Holz-Lamellen-Decke
Holz-Paneel-Decke
Holz-Profilbretter-Fassade
Holz-Waben- und Gitterdecke
Holzbretter-Fassade
Holzfaserdämmplatte
Holzfaserflocken
Holzfassade, Anordnung
Holzfassade, Oberflächenbehandlung
Holzfenster, Bezeichnung der Rahmenprofile
Holzfenster, historisch
Holzfenster, hochdämmend
Holzfenster, Standard
Holzfensterprofil, Fachbegriffe
Holzfensterprofil, Kurzzeichen
Holzfeuchte nach DIN EN 1995-1-1
Holzfußboden, Erscheinungsklassen
Holzfußboden, Härtegrade nach Brinell
Holzinnentüren, Aufbau des Türblattes
Holzinnentüren, Kantenausbildung
Holzinnentüren, Oberflächen des Türblattes
Holzleisten-Fassade
Holzpellets, Gefahr durch Kohlenmonoxid
Holzpflaster
Holzplatten-Fassade
Holzrahmentür
Holzschindel-Fassade
Holzständerwände mit Brandschutzanforderungen
Holztürblatt mit Röhrenspaneinlage
Holztürblatt mit Röhrenspanstegen
Holztürblatt mit Spezialfüllung
Holztürblatt mit Vollspaneinlage
Holztürblatt mit Wabenfüllung
Holzwand-Einfriedung
Holzzaun
HomeMatic
HPL-Platten-VHF
Hublift

Holzplatten-Fassade

Holzplatten-Fassade

 

Holzfassaden aus Holzwerkstoffplatten wirken durch ihren flächigen Charakter gleichzeitig modern und natürlich-ökologisch. Die Holzplatten werden auf Holzlatten montiert, wobei besonders die Plattenstöße durch geeignete Konstruktionen und/oder Anstriche geschützt werden müssen. Eine Holzplatten-Fassade kann als VHF (s. 300 | Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF)) ausgebildet werden oder als einfache Fassadenbekleidung einer Holzständerwand, eines Mauerwerks oder auch auf einer äußeren Dämmschicht.

 

Zum Einsatz kommen Dreischichtmassivholzplatten, Sperrholzplatten, zementgebundene Spanplatten oder Furnierschichtholzplatten. Es ist darauf zu achten, dass das gewählte Produkt für den Einsatz im Außenbereich zugelassen ist, da nicht nur das Holz, sondern auch die verwendeten Verbindungsmittel, wie Klebstoffe, der Bewitterung standhalten müssen.

 

Holzwerkstoff Regelwerk Bezeichnung für die Anwendung im Außenbereich nach DIN EN 13 986

Massivholzplatte

DIN EN 13353

SWP/3

Sperrholzplatte

DIN EN 636

EN 636-3

Zementgebundene Spanplatte

DIN EN 634-1/-2

EN 634
Furnierschichtholzplatte

DIN EN 14279

LVL/3

 

Weiterführende Informationen: 305 | Holzfassaden