Kommunikationsanlagen für Wohngebäude

Bei Kommunikationsanlagen unterscheidet man zwischen der Datenkommunikation, insbesondere Internet und Telefon, und der Hauskommunikation, insbesondere Haussprechanlagen und Türkommunikationsanlagen. Der Datenkommunikation kommt dabei auch im privaten Haushalt eine immer größere Bedeutung zu, die Anwendungen reichen vom privaten WLAN zur Smartphone-Nutzung über Fernsehen aus dem Netz bis hin zur mobilen Steuerung des heimischen Bussystems. Das private Datennetzwerk wird immer komplexer und erfordert oft eine individuelle Planung, über die eigentliche Elektroplanung hinaus.

 

Bei der Hauskommunikation bieten die Elektrohersteller verschiedenste Lösungen für Türkommunikationsanlagen. Neben Klingel, Öffner und Gegensprechanlage gehören Videoanlagen und Zutrittskontrollen über PIN oder Fingerabdruck-Scan zum Sortiment fast aller Hersteller.

 

Kommunikationsanlagen für Wohngebäude

 

Weiterführende Informationen: ► 520 | Elektro-Grundausstattung für Wohngebäude