KS-Lochstein

KS-Lochsteine sind kleinformatige Mauersteine aus Kalksandstein mit einem Lochanteil von 15 – 50 % der Querschnittsfläche. Dies ermöglicht auch geringere Rohdichten als bei Vollsteinen. Als „Normal“-Lochstein werden sie mit ca. 1 cm hohen Lagerfugen aus Normalmörtel vermauert, als Planstein mit ca. 2mm hohen Lagerfugen aus Dünnbettmörtel. Bei Lochsteinen mit einem Nut-und Federsystem an den Stirnseiten ist eine Stoßfugenvermörtelung in der Regel nicht erforderlich.

 

KS-Lochstein

 

Aufgrund des gleichmäßigen kleinteiligen Fugenbildes eignen sich kleinformatige KS-Steine auch besonders als Sichtmauerwerk sowie für stark untergliederte Grundrisse oder im Zuge von Bestandssanierungen.

 

Weiterführende Informationen: ► 122 | Außenwände aus Kalksandstein, 131 | Kalksandstein-Innenwände

 

Quelle, Bild: Xella Deutschland GmbH