L

Laminat- und Multilayer-Bodenbeläge, Regelwerke
Laminat- und Multilayer-Bodenbeläge, Schichtenaufbau
Laminatboden
Lamparkett
Lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungsplatten
Lastfall Wassereinwirkung nach DIN 18195
Latexfarben
LCN
LD-Ziegel nach DIN 105-100, Bezeichnung
LD-Ziegel, Definition
Lebende Einfriedung
Lehmfarben
Lehmputz
Leichtbaulift
Leichtbeton, gefügedichter
Leichtbeton, haufwerksporiger
Leichter Planziegel mit Mineralfaserfüllung
Leichter Planziegel mit Nadelholzfaserfüllung
Leichter Planziegel mit Perlitfüllung
Leichter Planziegel ohne Füllung
Leichtputz
Leimfarben
Leistenfalzdeckung
Leistungszahl (COP) nach EN 14511
Lichtband
Lichtbeton
Lichtkuppel
Lichtschacht aus Beton mit Boden
Lichtschacht aus Beton ohne Boden
Lichtschacht aus Kunststoff
Lichtschacht, wasserdichte Ausführung
Lichtschachtkopf, Ausführung
Linoleum-Bodenbelag
Lochung von Kalksandsteinen gem. DIN V 106
LON
Loxone
Luft-Abgas-System, LAS
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Luft-Wärmepumpe, Schallemissionen
Luftarten und Luftbehandlung nach DIN 1946-6
Luftdichtigkeit von Massivholzwänden
Luftdurchlässigkeit von Fenstern
Luftschall-Dämm-Maß
Luftvolumenstrom
Luftwechselrate
LV-Text auf AUSSCHREIBEN.DE
Lüftungsanlagen mit Zu- und Abluftsystem
Lüftungsarten
Lüftungsgerät mit regenerativem Rotations-Wärmetauscher
Lüftungsgerät mit rekuperativem Gegenstromkanal-Wärmetauscher
Lüftungsgerät mit rekuperativem Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher
Lüftungsquerschnitte belüftetes Steildach
Lüftungsstufen nach DIN 1946-6

LON

LON steht für Local Operating Network. Das LON- Gebäudeautomationssystem wurde von der Echelon Corporation (USA) entwickelt. LON arbeitet mit einem standardisierten Feldbus, der hauptsächlich in der Gebäudeautomatisierung eingesetzt wird. Weltweit produzieren sehr viele Hersteller Komponenten für diesen Feldbus, wobei die einzelnen Komponenten nicht zertifiziert werden müssen. Die Datenkommunikation verläuft standardmäßig über eine zusätzliche Busleitung (Twisted Pair). Sie kann alternativ auch über die 230V-Leitungen der konventionellen Elektroverkabelung (Powerline) erfolgen. Aber auch Kommunikationswege per Funk, Infrarot und Lichtwellenleiter sind möglich.

 

Die einzelnen Komponenten, wie Sensoren und Aktoren werden nicht nur parametriert, sondern auch programmiert. Dadurch ist LON ein sehr anspruchsvolles, aber auch ein sehr mächtiges und flexibles System. Für die Planung und Programmierung eines LON-Systems sind üblicherweise Fachplaner notwendig. Die Software zur Programmierung des Systems ist nicht vereinheitlicht, verschiedene Programme stehen gegen Lizenzgebühren in Abhängigkeit von der Zahl der Buskomponenten zur Verfügung.

 

Weiterführende Informationen: 521 | Gebäudesystemtechnik