Multilayer-Bodenbelag mit polymerer Nutzschicht

mit Holzwerkstoff -Trägerschichtmit polymerer Trägerschichtmit mineralischer Trägerschicht

Bei Multilayer-Bodenbelägen mit polymerer Nutzschicht besteht die Nutzschicht z.B. aus Vinyl, PET oder Polypropylen. Die Oberfläche kann dabei z.B. verschiedenste Holz-, Metall- oder Natursteinarten imitieren. Durch digitale Drucktechniken und in Verbindung mit einer dreidimensionalen Prägung ist die Oberfläche dabei optisch und haptisch kaum vom natürlichen Vorbild zu unterscheiden. Teilweise können die Oberflächen auch individuell nach Kundenwünschen gestaltet werden.

Bezüglich der verwendeten Mittellage (Trägerschicht) gibt es folgende Unterscheidungen:

  • Mittellage aus Holzwerkstoff, insbesondere HDF,
  • polymere Mittellage, z.B. aus Vinyl oder PUR,
  • mineralische Mittellage, z.B. Gipsfaserwerkstoff,

Bei Produkten mit einer Nutzschicht aus Vinyl wird diese teilweise auch als LVT (Luxury Vinyl Tile) bezeichnet. Einige Produkte haben eine unterseitig aufkaschierte Dämmschicht (Gegenzug), z.B. aus Presskork, für die Optimierung der Trittschallminderung und die Erhöhung des Begehungskomforts. Teilweise wird für eine weitere Verbesserung zusätzlich noch eine zweite Dämmschicht (Dämpfungsschicht) aus Presskork oberhalb der Mittellage angeordnet. Der Vorteil der Bodenbeläge ohne aufkaschierte Dämmschicht liegt dagegen in der extrem flachen Aufbauhöhe (ab 2 mm), die besonders bei Sanierungsvorhaben eine Verlegung auf dem bestehenden Oberboden, z.B. Fliesenboden, möglich macht. Einige Produkte sind auch feuchtraumgeeignet. Multilayer-Bodenbeläge sind geregelt durch DIN EN 16511.

 

Weiterführende Informationen: ►  411 | Laminat- und Multilayer-Bodenbeläge