Oberputz

Als Oberputz wird die oberste Lage eines mehrlagigen Außen- oder Innenputzes bezeichnet, die als eigener Arbeitsgang nach dem Trocknen des Unterputzes aufgebracht wird. Unter bestimmten Voraussetzungen wird zwischen Ober- und Unterputz ein Armierungsputz mit vollflächiger Gewebeeinlage erforderlich. Es gibt mineralische (Mineralputz, Mineralischer Edelputz) und pastöse Oberputze (Kunstharzputz, Silikonharzputz, Silikatputz).

 

Weiterführende Informationen: 303 | Außenputz - Oberputz, 422 | Innenputz