Polymerisatfarben

Polymerisatfarben, auch Polymerisatharzfarben genannt, bilden aufgrund sehr kleiner Teilchengröße und organischer Lösemittel sehr dünne matte Farbschichten und dringen sehr tief in den Untergrund ein. Sie lassen sich auch auf feuerverzinkten oder grundierten Stahloberflächen verarbeiten. Polymerisatfarben enthalten kein Wasser, sind auch nicht wasserverdünnbar, und können so auch bei Minusgraden verarbeitet werden, wenn der Untergrund eisfrei ist. Aufgrund der bei der Verarbeitung frei werdenden Lösemittel werden sie jedoch nur noch eingeschränkt angewendet, vor allem an/ in industriellen Gebäuden.

 

Weiterführende Informationen: 304 | Fassadenfarben, 423 | Innenwandfarben - organisch