Porenbeton, Herstellung

Porenbeton, auch Gasbeton genannt, wird aus dem natürlichen Rohstoff Sand unter Zugabe von Zement und Kalk als Bindemittel und Aluminiumpulver als Treibmittel hergestellt. Die Masse wird dann durch aufblähen porosiert und durch Dampf gehärtet. Bei der Herstellung entstehen keine Schadstoffe. Porenbetonsteine sind weiß und können mit geringen Maßtoleranzen gefertigt werden. Porenbeton ist aber keine Abwandlung von Beton, so dass der Name irreführend ist.

 

Weiterführende Informationen: 123 | Außenwände aus Porenbeton