S

Sandstein
Sandwich-Paneele
Sanierputz
Sauberkeitsschicht
Schachtwände
Schalldämm-Maß Fenster
Schalldämm-Maße für trennende Bauteile massiver Bauart
Schalldämmung Fenster nach DIN 4109
Schalldämmung Fenster nach DIN EN 12354-3
Schalldämmung Fenster nach VDI 2719
Schallschutzklassen Fenster
Schalungsanker
Schamotte
Schar, Schare
Schaumglasplatten
Schaumglasschotter
Schimmelschutzfarben
Schindel-/ Rautendeckung
Schlagregendichtheit
Schließfolgeregelung
Schlingenpol
Schlämmputz
Schmiedeeiserner Zaun
Schnittpol
Schornstein, einschalig
Schornstein, massiv mit gedämmtem Innenrohr
Schornstein, massiv mit gedämmtem Innenrohr und konzentrischem Luftraum
Schornstein, massiv mit gedämmtem Innenrohr und separatem Zuluftschacht
Schornstein, massiv mit ungedämmtem Innenrohr und konzentrischem Luftraum
Schornsteinmündung, Lage über Dach gem. BImSchV
Schutzlage gem. DIN 18531
Schutzpotentialausgleich
Schutzschicht gem. DIN 18195
Schwerer Planziegel ohne Füllung
Sd-Wert (Sperrwert)
SELV
Serienschaltung
Sichtbeton
Sicke
Sickerwasser, aufstauend, nach DIN 18195-6
Sickerwasser, nichtstauend, nach DIN 18195-4
Silikatfarben
Silikatputz
Silikonharzfarben
Silikonharzputz
Sitzlift
Smart Grid
Sockelausbildung bei elastischen Bodenbelägen
Sockelausbildung bei textilen Bodenbelägen
Sol-Silikatfarben
Sommerlicher Wärmeschutz
Spannbeton
Sparrendach
Spezifische Wärmekapazität c
Stahlbeton
Stahlbeton-Sandwichwand
Stahlbetonvollwand
Stahlverbundbau, Verbundmittel
Stahlverbundbauweise
Stahlverbundträger
Standflügel
Steindruckfestigkeitsklasse (SFK)
Steinrohdichteklasse (RDK)
Steinwolle
Steinwolledämmplatte
Steinzeug
Stoßplatte
Strahlenschutzanforderungen raumbegrenzender Bauteile
Strangdachziegel
Strangpressverfahren bei Betondachsteinen
Stromstoßschaltung
Systemaufbau dezentrale Lüftungsanlage
Systemaufbau zentrale Lüftungsanlage
Systemboden, Aufbauhöhe
Systemböden, Lastklassen nach DIN EN 12825 und DIN EN 13213
Systemböden, Unterschied Doppelboden - Hohlboden

Sandstein

Sandstein

 

Sandstein ist ein Sedimentgestein vorwiegend mariner Herkunft, welches durch Verfestigung von Ablagerungen, im Wesentlichen Sand, entstanden ist. Es definiert sich nicht nach der Art der Mineralzusammensetzung, sondern nach der Größe der enthaltenen Sandkörner, die im Bereich von 0,063 und 2 mm liegen muss. Das Hauptmineral im Sandstein ist im Allgemeinen Quarzit. Je höher dessen Anteil ist, desto fester und widerstandsfähiger ist der Stein. Sandstein ist ein geschichtetes Gestein, das weltweit in verschiedenen Qualitäten abgebaut wird.

 

Optik: Sandstein besitzt aufgrund seines Farbspektrums mit warmen Gelb-, Rot- und Brauntönen eine mediterrane Ausstrahlung, kann aber auch hellgrau bis weiß erscheinen. Selten trifft man auch auf blau-schwarze Färbung. Typisch sind Texturen mit Schlieren und gebleichten Zonen. Platten besitzen oft naturgespaltene Oberflächen.

 

Eigenschaften: Sandstein gilt als relativ weiches Gestein, wodurch es leicht zu verarbeiten ist. Aufgrund der geringen Kornbindung ist er im Allgemeinen nicht polierfähig. Sandstein ist nicht tausalzbeständig und sollte bei Verwendung im Außenbereich imprägniert werden.

 

Verwendung im Bauwesen: Bodenplatten im Innenbereich, Garten-/ Terrassenplatten, Pflastersteine, Fassaden- und Sockelverkleidungen, Blockstufen, Randsteine, Palisaden, Schotter und Split, Denkmäler und Skulpturen.

 

Beispiele für Sandsteinsorten: Roter Mainsandstein, Jonsdorfer Sandstein, Wehlener Sandstein.

 

Weiterführende Informationen:610 | Naturstein-Plattenbeläge

 

Bild: Kerana - Keramik- und Natursteinhandel GmbH