Unterdach, wasserdicht

Bei einem wasserdichten Unterdach muss die Konterlattung unter der Abdichtungsbahn angebracht werden. Somit werden eventuelle Schawachstellen in der Abdichtung durch die durchdringende Befestigung der Konterlatten vermieden. Zusammengefasst müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Wasserdichte Ausführung der gesamten Dachfläche durch verklebte oder verschweißte Unterdachbahnen aus Bitumen oder Kunststoff-/ Elastomerbahnen.
  • Wasserdichte Ausführung aller Durchdringungen.
  • Einbau der Konterlattung unter der Abdichtungsbahn.

Im „Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen“ des ZVDH wird das wasserdichte Unterdach mit der genauen Beschaffenheit der zu verwendenden Bahnen definiert.

 

Weiterführende Informationen: 215 | Dachziegel, 216 | Beton-Dachsteine, 217 | Dacheindeckung aus Metall, nicht selbsttragend, 218 | Dacheindeckung aus Metall, selbsttragend