Dachgeschoss Vollgeschoss Bayern

Hallo,

Ich habe zwei Fragen zur Vollgeschossigkeit in Bayern. Es soll ein bestehendes Gebäude aufgestockt werden, laut B-Plan ist 2-geschossigkeit erlaubt, d.h. das Dachgeschoss darf kein VG werden.

Meine Fragen:

1. Werden die 2,30m ab OK Roh- oder Fertigfußboden bis OK Dachhaut gemessen?  

2. Wo genau ist die Umfassungsgrenze, wenn das DG eine Gaube erhält (Die Höhe der Gaube ist durchgängig über 2,30m)? Die Außenkante Außenwand Verblechung, die Dämmung, die Holzkonstruktion?

Danke für Antworten!

VG

Bild(er): 
Mi., 15.04.2020 - 14:29
Status: Veröffentlicht
Dachgeschoss Vollgeschoss Bayern

Hallo,

die letzte Definition zum Vollgeschoss in Bayern stand in der bis zum 31.12.2007 geltenden Fassung der BayBO in Art. 2 Abs. 5. Wenn aktuell geltende B-Pläne Festlegungen zum Vollgeschoss enthalten, wird diese Fassung der BayBO daher nach wie vor in Bezug genommen.

 

Die 2,30 m Höhe werden dabei nach meinem Kenntnisstand ab OK Fertigfußboden bis Außenkante Dachhaut gemessen. Auch Gauben werden dabei mit ihren Außenmaßen einbezogen, also z.B. bis zur Außenkante ihrer Verblechung.