Mi., 11.04.2018 - 17:51
Status: Veröffentlicht
Sockelabdichtung einschalige Sichtbetonwand

Hallo,

 

die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, hier wären aus meiner Sicht ein paar weitere Informationen sinnvoll:

  • welche Maßnahmen sind gegen Tauwasser geplant, damit es nicht im Gebäudeinnern (trotz funktionierender Sockelabdichtung) zu Feuchteschäden kommt? Besonders im Sommer ist dies ja bei einschaligen Betonwänden (und Betonbodenplatte?) ein Thema.
  • Wenn dies durch ausreichende (natürliche/mechanische) Lüftung sichergestellt wird, wäre fast die Frage, ob aufsteigende Bodenfeuchtigkeit auch "mit weggelüftet" werden kann. Ein hoher Gebäudestandard ist ja mit einer einschaligen Betonwand ohnehin nicht zu erreichen, d.h. feuchteempfindliche Dinge sollten grundsätzlich nicht über längere Zeiträume in dem Kiosk gelagert werden.
  • Wie ist das Sockeldetail grundsätzlich geplant, z.B. gibt es eine Frostschürze, eine Perimeterdämmung (Wand/Boden) oder einen schwimmenden Estrich?