Wandbekleidung

Wandbekleidung

  • Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF)

    Vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF), gleichbedeutend mit „Außenwandbekleidungen, hinterlüftet“,  stellen eine hochwertige und gestalterisch äußerst vielseitige Möglichkeit der Fassadengestaltung dar.


  • Wärmedämmverbundsystem (WDVS)

    Wärmedämmverbundsystem (kurz WDVS) beschreibt ein mehrschichtiges Dämmsystem für Außenwände. Es wird umgangssprachlich auch Vollwärmeschutz oder Thermohaut genannt.


  • Außenputz - Unterputz

    Putz ist eine seit Jahrtausenden bewährte Wandbekleidung, insbesondere auf Mauerwerk. Als Außenputz besteht er in der Regel aus zwei Lagen: dem Unter- und dem Oberputz.


  • Außenputz - Oberputz

    Während der Unterputz immer aus mineralischen Ausgangsstoffen besteht, gibt es beim Oberputz eine Vielzahl an Möglichkeiten hinsichtlich Material und Oberflächengestaltung.


  • Fassadenfarben

    Die Farbbeschichtung von Außenfassaden bestimmt wesentlich das äußere Erscheinungsbild eines Gebäudes mit und schützt gleichzeitig die darunter liegenden Bauteilschichten vor Witterungseinflüssen.


  • Holzfassaden

    Fassaden aus Holz gelten als ökologisch und nachhaltig. Neben ihrer Funktion als Bauwerksschutz für die darunter liegenden Fassadenbereiche übernehmen sie in der Regel auch eine wichtige Funktion für die Fassadengestaltung.


Fenster/ Verglasung

Fenster/ Verglasung

  • Kunststofffenster und Kunststoff-Aluminiumfenster

    Kunststofffenster gehören heute zu den am häufigsten eingesetzten Fenstersystemen. Vorteile sind die vergleichsweise geringen Anschaffungskosten, die Witterungsbeständigkeit, Wartungsarmut und Gestaltungsvielfalt.


  • Holzfenster und Holz-Aluminiumfenster

    Reine Holzfenster müssen außen durch regelmäßige Pflege und Beschichtung der Oberfläche vor der Witterung geschützt werden. Zunehmend kommen Holzfenster mit einer äußeren Deckschale aus Aluminium zum Einsatz, sogenannte Holz-Aluminiumfenster.